Business Styles

Bedürfnis-orientierte Segmentierung von Zielgruppen


Gewöhnlich werden Business-Zielgruppen nach betriebswirtschaftlichen und demografischen Merkmalen segmentiert, z.B. Unternehmensgröße, Branche, Absatzmenge, Profitabilität/ Deckungsbetrag. Aus diesen Merkmalen werden Produkt- und Serviceangebote sowie die Art der Kundenbetreuung durch den Vertrieb abgeleitet.

B2B groups


Gestalten Sie Ihre Marktbearbeitung differenzierter!

HKM bietet dafür einen dreigliedrigen Segmentierungsansatz:

  1. Demografische Segmentierung - nach Branchen und Absatzmengen
  2. Marktpotenzial-Segmentierung - Klassifizierung der Kunden in Loyale und (potenzielle) Wechsler
  3. Business Styles - Segmentierung nach kaufrelevanten Einstellungen
hkm identifiziert ihre Kundengruppen gezielter!

HKM Business Styles


zwei beispiele:

Carefree Loyals: „Ich verbringe in meinem Beruf so viel Zeit in meinem Auto. Ich benötige eine gute Ausstattung, reibungsfreie Abläufe bei meinem Händler und keine langen Preisverhandlungen. Ich zahle gerne ein paar Euro mehr, wenn alles reibungsfrei funktioniert.“

Minimalisten: „Für mich ist nur eines wichtig, nämlich dass mein Fahrzeug zuverlässig ist und ich mich auf meinen Job konzentrieren kann. All die überflüssigen Ausstattungsdetails benötige ich nicht. Mein Dienstwagen ist kein Statussymbol.“

B2B Management


ihre ansprechpartner@hkm:

Kai Raschke
Stellv. Geschäftsführer

@ Kai Raschke

+49 40 / 60 994 - 0

Fachbereich:
Strategie

Vera Wolf
Research Consultant

@ Vera Wolf

+49 40 / 60 994 - 0

Fachbereich: Segmentierung


exzellente unterstützung über den gesamten produkt-lebensyzyklus:

marktanalyse

infobox_1

entwicklung

infobox_2

testphase

infobox_3

launchphase

infobox_4

marketing

infobox_5

cx

infobox_6